Die Online Ticketing Plattform
für das imperiale Österreich.
Suchen und buchen Sie
jetzt Ihre Tickets.
Aufgrund der immer wieder eintretenden Reisebeschränkungen, empfehlen wir einen zeitnahen Kauf ihres Onlinetickets!
Wien, Möbelmuseum Wien

Möbelmuseum Wien

10,50
6,50
Highlights
  • Besuchen Sie eine der größten Möbelsammlungen der Welt.
  • Entdecken Sie einzigartige Möbelkultur aus mehr als drei Jahrhunderten.
  • Erleben Sie die einzigartige Ausstellung „Sissi im Film – Möbel einer Kaiserin“.
  • LOOS ● Design & Redesign – 25. September bis 13. Dezember 2020
  • Sonderausstellung: Von Arts & Crafts zum Bauhaus. (21.10. 2020 - 09.05.2021)
Wählen Sie Ihr Ticket
Möbelmuseum Wien
Erwachsener € 10,50
Kind € 6,50
Ermäßigt € 9,50
Familienticket
Familienticket

Total € 0
Widerrufsrecht
Besuch mit mehr als 10 Personen? Hier erfahren Sie mehr über unsere Gruppentickets.
Achtung
Sie haben kein Ticket ausgewählt.
Achtung
Bitte wählen Sie Datum und Uhrzeit aus.
Gruppenreservierung

Gruppen (Mindestgröße 10 Personen) sind im Hofmobiliendepot herzlich willkommen!

Die Gruppenführungen werden auf Deutsch angeboten, Englisch auf Anfrage. Eine Gruppengröße bis zu max. 40 Personen ist im Hofmobiliendepot möglich.

Bitte senden Sie Ihre Anfrage für Gruppenreservierungen an info@hofmobiliendepot.at oder telefonisch unter +43 1 524 33 57 (Di bis So, 10 bis 18 Uhr).

Beschreibung

Eine weltweit einzigartige Möbelschau von Barock über Biedermeier und Historismus bis zur Wiener Moderne und zeitgenössischem österreichischen Möbeldesign.

Auf 4000 m2 Ausstellungsfläche ermöglicht diese fast noch als Geheimtipp gehandelte Sehenswürdigkeit faszinierende Streifzüge durch die kaiserliche Wohnkultur. Neben Exponaten von erhabener Pracht und Schönheit begegnen die Besucher dabei auch manch kurios anmutenden Objekten – etwa einer umfangreichen Kollektion höchst phantasievoll gestalteter Zimmerklosetts.

Großen Anklang bei den Besuchern findet auch die Dauerausstellung „Sissi im Film – Möbel einer Kaiserin“.

Last but not least thematisiert das Möbelmuseum Wien auch die Entwicklung der Wohnkultur abseits des Wiener Kaiserhofs. Vom Biedermeier bis zur Gegenwart werden alle Epochen mit Entwürfen herausragender österreichischer Künstler – wie Otto Wagner, Josef Hoffmann oder Margarete Schütte-Lihotzky – dokumentiert.

VIENNA DESIGN WEEK

LOOS ● Design & Redesign – 25. September bis 13. Dezember 2020

Neben der ständigen Sammlung erwartet die BesucherInnen vom 25. September bis 13. Dezember 2020 die Sonderausstellung „LOOS ● Design & Redesign“ zur Vienna Design Week 2020. Das Möbelmuseum Wien ist bekannt für eine der größten Loos-Möbelsammlungen weltweit. Zur Vienna Design Week 2020 wird der 150. Geburtstag von Adolf Loos (1870-1933) zum Anlass genommen, das Möbeldesign des Architekten zu beleuchten und nach seiner Relevanz für österreichische DesignerInnen zu fragen. Die Ausstellung ist in zwei Bereiche geteilt. Auf einer von Robert Rüf gestalteten Design-Insel werden Möbelentwürfe von breadedEscalope, Martin Mostböck, Patrick Rampelotto, Soda Designers und Vandasye, die sich mit der Ideenwelt von Adolf Loos auf unterschiedliche Weise auseinandersetzen, präsentiert. In der ständigen Sammlung des Museums wird der Frage nach den Anregungsquellen für das Möbeldesign von Loos nachgegangen. Im Fokus stehen die englischen Vorbilder seiner Entwürfe.

 

Sonderausstellung - Von Arts & Crafts zum Bauhaus (21.10. 2020 - 09.05.2021)

Am 21. Oktober 2020 startet die Sonderausstellung „Von Arts and Crafts zum Bauhaus“. Um das Bauhaus ranken sich viele Märchen und Mythen. Begriffe wie „Bauhausstil“ oder „Die Bauhausidee“ sind Allgemeinplätze geworden. Das Bauhaus selbst wurde zum Mythos, zur Ikone der Moderne. Fälschlicherweise wird es sowohl zum Höhepunkt der Moderne gemacht als auch als Ausgangspunkt der Moderne missverstanden. Die vom Bröhan-Museum, dem Berliner Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus konzipierte Ausstellung will mit vielen dieser Mythen aufräumen und einen Beitrag zu einer designgeschichtlichen Einordnung des Bauhauses leisten. Die Ausstellung thematisiert dessen Vorgeschichte und bindet es ein in die europaweite Entstehung der Moderne. Sie zeigt die entscheidenden Schritte dieser Entwicklung von Arts and Crafts über die Glasgow School, die Wiener Moderne, den Deutschen Werkbund, die holländische Gruppe De Stijl bis zum Weimarer und Dessauer Bauhaus. Anhand zahlreicher Objekte –Möbel, Grafikdesign, Metallkunst, Keramik, Gemälde – aus 50 Jahren Designgeschichte wird dieser europäische Diskurs über das Design erläutert. Die Ausstellung läuft bis zum 9. Mai 2021.

Ticket-Details

Berechtigt zum einmaligen Eintritt innerhalb eines Jahres ab Kaufdatum.

Kinder bis zum 6. Lebensjahr frei

  Bitte beachten Sie: Wird eine Ermäßigung in Anspruch genommen, muss beim Eintritt die Anspruchsberechtigung nachgewiesen werden. Wurde die Ermäßigung unberechtigt in Anspruch genommen, wird das Ticket ungültig.

StudentInnen (bis 25 Jahre) müssen beim Einlass zusätzlich zu ihrem Ticket einen gültigen internationalen Studentenausweis (ISIC) vorweisen. 

SeniorInnen (ab 60 Jahre) müssen beim Einlass zusätzlich zu ihrem Ticket einen gültigen Pensionistenausweis vorweisen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr

Montag Ruhetag außer an folgenden Tagen:

2020:  28.12. 2020

 Letzter Einlass eine halbe Stunde vor Schließzeit!

Weitere Informationen

Für Rollstuhlfahrer zugänglich.

Alle Ausstellungsbereiche sind über Rampen oder mit Lift barrierefrei zugänglich.

Adressen
Möbelmuseum Wien
Andreasgasse 7
1070 Wien
www.hofmobiliendepot.at
Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel
Diese Linien bringen Sie direkt zum Möbelmuseum Wien:
U-Bahn: Linie U3 (orange), Station Zieglergasse, Ausgang Andreasgasse

Auch die Stationen Westbahnhof und Neubaugasse befinden sich in Gehdistanz zum Hofmobiliendepot

Bus: Linie 13A, Station Mariahilfer Straße/Neubaugasse

Das könnte Ihnen auch gefallen ...
0,00